geb. 1948 in Kiel | dort Abitur | 1967-72 Studium der Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Biologie | seit 1985 freischaffend | Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler (BBK), Landesverband Schleswig-Holstein | lebt und arbeitet in der Nähe von Lübeck |
Arbeitsschwerpunkt: Konkrete Kunst - streng reduzierte Objekte und architekturbezogene Installationen | seit 1990 aus handgeschöpftem Papier, Walzblei, Neon | seit 2003 auch aus Plexiglas, Corten-Stahl und anderen Materialien |
2001 Großplastik im Klosterhof des gotischen Burgklosters zu Lübeck |
seit 2001/ 2008 konstruierte Photographie – Serie der „Nachbilder“, der "Architekturen", der "Quadraturen" | 2009 erstes virtuelles Objekt |
2001 Nominierung für den Daniel-Henry-Kahnweiler-Preis | 2007 + 2010 Preisträgerinnenausstellung Gabriele Münter-Preis - Martin Gropius-Bau, Berlin und Frauenmuseum Bonn | 2008 Nominierung für den Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein | 2013 Kunstpreis der 60. Landesschau des Bundesverbandes Bildender Künstler - Landesverband Schleswig-Holstein |
Juroren- und Kuratorentätigkeit | von 2002 bis 2017 Delegierte des BBK-SH für Kunst im öffentlichen Raum | Aufbau und ehrenamtliche Leitung der drittgrößten Artothek Schleswig-Holsteins | seit 2011 Delegierte der Int. Gesellschaft der Bildenden Künste in Berlin |
Seit 1985 über 220 Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland |
diverse Realisierungen von Kunst im öffentlichen Raum.
Bilder und Objekte in öffentlichen und privaten Sammlungen, u.a. im Angermuseum Erfurt, in der Kunsthalle zu Kiel, im Forum Konkrete Kunst Erfurt, im Museum Behnhaus/ Drägerhaus Lübeck, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, im Kunstmuseum Ahlen, in den Sammlungen der Landeshauptstadt Kiel, der Hansestadt Lübeck und des Landes Schleswig-Holstein;